Innovation

Unsere Vision

Durch das Engagement für innovative Forschung und Entwicklung setzt Trina Solar weiterhin Branchenstandards und Maßstäbe in Bezug auf Leistungsfähigkeit und Nachhaltigkeit. Wir sind für eine Reihe bahnbrechender globaler Entwicklungen verantwortlich und haben dabei seit 2011 neun Weltrekorde für den Wirkungsgrad von Siliziumzellen und die Ausgangsleistung von Solarmodulen aufgestellt.

Trina war das erste Unternehmen mit Client Test Data Program (CTDP)-Zertifizierung der UL, was uns die Ausführung von zuverlässigen Forschungen nach den neuesten Standards auf dem Unternehmensgelände gestattet.

16
Seit 2011 hat Trina Solar 16 Weltrekorde gebrochen
20.16%
Multikristalline PERC Silizium,-Zellen, Juli 2016
21.1%
Durchschnittliche Effizienz bei monokristallinen PERC-Zellen in der Serienfertigung, Juli 2016
24.13%
Großflächige siliziumbasierte IBC-Solarzelle, Mai 2017

Forschung und Entwicklung

Trina Solar arbeitet hart an einer soliden und konsequenten F&E. Unsere schnelle Innovationsrate hat dazu geführt, dass mehr als 1.315 Photovoltaik-Patente eingereicht wurden, von denen 747 Patente bestätigt sind.

Optimierung des Wirkungsgrads

Trina überschreitet weiterhin bestehende Grenzen hinsichtlich des Wirkungsgrades, wobei der Umwandlungswirkungsgrad beider p-Typen der monokristallinen und multikristallinen Zellen im Labor jeweils 22,61 % bzw. 21,25 % erreichten. Wir planen weiterhin, durch technologische Innovation Rekorde zu brechen und noch höhere Wirkungsgrade zu erreichen.

 

Unsere Forschungsplattform

Unsere moderne Forschungs- und Entwicklungseinrichtung, das State Key Laboratory für PV-Wissenschaft und -Technologie, fungiert als Plattform für die Förderung der Innovation durch Partnerschaften mit führenden Universitäten und Forschungseinrichtungen. Gemeinsam erforschen wir vielversprechende PV-Werkstoffe, Zellen- und Modultechnologien und verbessern die Leistungsfähigkeit auf Systemebene.

Mehr erfahrenarrows

Lernen Sie unseren Leitenden Wissenschaftler kennen

Dr. Pierre Verlinden - Chief Scientist und stellvertretender Leiter des State Key Laboratory für PV-Wissenschaft und -Technik bei Trina Solar.

Dr. Verlinden verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Forschung, Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung von PV-Technologie. Seine Laufbahn in der PV-Technologie begann 1979 als frühzeitiger Entwickler von IBC-Silizium-Solarzellen an der Universität Louvain in Belgien und der Stanford Universität in Kalifornien.

Partnerschaft für F&E

Das State Key Laboratory für PV-Wissenschaft und Technik von Trina gehört zu den modernsten PV-Forschungszentren für die Entwicklung und Innovation angewandter Technologien in Solaranlagen. Das Laboratorium profitiert von der Forschungszusammenarbeit und den Partnerschaften mit anderen führenden Technologie- und Wissenschaftszentren, um Solarlösungen und -produkte nach dem neusten Stand der Technik zu erarbeiten.

 Solar Energy Research Institute in Singapur

Gemeinsam mit dem Solar Energy Research Institute in Singapur entwickelten wir eine Rückkontakt-Solarzelle. Ziel ist ein Zellwirkungsgrad von 21,5 % in der Praxis und bis zu 23,5 % unter Laborbedingungen innerhalb von 3 Jahren.

 Australian National University

In Zusammenarbeit mit der ANU haben wir unter Laborbedingungen einen maximalen Umwandlungswirkungsgrad von 24,4 % bei den monokristallinen C-Si-IBC-Zellen des Typs n erreicht. Im Rahmen einer kleinen Pilotproduktion kann gegenwärtig ein maximaler Umwandlungswirkungsgrad von 21 % erreicht werden. 

Universidad Politécnica de Valencia

Trina Solar gibt Gastvorträge im Rahmen des PV-Spezialisierungsprogramms und kooperiert im Bereich der PV-Forschung auf Doktorandenniveau.