TrinaPro ist eine smarte PV-Lösung, die für Freiflächenmontage und schwimmende Solarprojekte entwickelt wurde. TrinaPro kann die Stromgestehungskosten auf Systemebene durch die Kombination hochwertiger Komponenten, optimierte Systemintegration und intelligente Vernetzung bei Betrieb und Wartung deutlich reduzieren.

Premium-Komponenten
TrinaPro verwendet erstklassige Komponenten wie branchenführende Solarmodule von Trina Solar, ein hochmodernes Trackersystem und erstklassige Wechselrichter. Durch den Einsatz maßgeschneiderter, zuverlässiger und qualitativ hochwertiger Produkte liefern wir unseren Kunden einen echten Mehrwert.

Optimierte Systemintegration
Durch die optimierte Abstimmung zwischen den Komponenten und die Integration eines "Edge Computing"-Algorithmus kann TrinaPro die Systemstabilität verbessern, bei höherer Stromerzeugung und niedrigeren BOS-Kosten, wodurch die Stromgestehungskosten (LCoE) reduziert werden. Ein zusätzlicher Vorteil einer Komplettlösung aus einer Hand kann den Beschaffungsprozess vereinfachen und die Effizienz des gesamten Service verbessern.
Intelligente O&M-Vernetzung
Durch die Verbindung zwischen einem "Edge Computing"-Algorithmus und einem intelligenten O&M-System auf einer Cloud-Plattform ist TrinaPro in der Lage, Daten aus der Cloud zu analysieren und zu verarbeiten, das Betriebsmodell der Anlage zu optimieren und sicherzustellen, dass das System reibungslos und effizient läuft.

Lösung für Tracker-Systeme

Das Nachführsystem von Trina Solar ermöglicht es dem PV-Modul, der Sonne im optimalen Winkel zu folgen, um die maximale Sonneneinstrahlung zu erhalten und bis zu 25% mehr Strom zu erzeugen. Diese Lösung erzielt einen höheren und schnelleren finanziellen Ertrag als herkömmliche PV-Solarlösungen.

Lösung für schwimmende Systeme

Die Floating-Lösung von Trina Solar nutzt eine Wasserfläche für die Photovoltaikanlage, was die Projektentwicklungskosten reduziert. Da Wasser eine kühlende Wirkung auf die PV-Module hat, senkt die Floating-Lösung die Umgebungs- und Oberflächentemperatur der Module, was zu einer höheren Energieausbeute führt.